Die Gesundheitsprävention der Zukunft

Checkliste Gesund führen Fehltage

Erschienen im "Handelsblatt", Dezember 2015

Talente erkennen – Talente nutzen

Psychische Erkrankungen sind bei den Berufskrankheiten weiter auf dem Vormarsch. Jedes Jahr steigt die Zahl der betroffenen Arbeitsnehmer und sorgt u. a. auch für einen enormen Kostenfaktor in den Unternehmen. Untersuchungen zeigen, dass die durchschnittlichen Krankheitskosten pro Arbeitnehmer bei rund 4.000 Euro liegen. Die betroffenen Mitarbeiter werden immer jünger, weshalb die Kosten in den vergangenen Jahren überproportional gestiegen sind. Dies bemerkt auch Regina Ch. von Rolbicki, Geschäftsführerin des Beratungs- und Trainingsunternehmens orange sales. Sie und ihr Team werden immer häufiger gerufen, um Unternehmen zu unterstützen, die mit hohen Krankenständen und Mitarbeiterfluktuation konfrontiert sind.
„Die krankmachenden Faktoren sind im Berufsleben vielfältig! Ein herausragender, oft unterschätzter, Faktor ist, dass Mitarbeiter nicht talentgerecht eingesetzt werden. Ist das Talent, z. B. zu führen oder zu motivieren, nicht oder nur minimal vorhanden, muss viel Energie aufgewendet werden, um Aufgaben zu lösen. Darüber hinaus ist der Erfolg nur mittelmäßig. Das macht unzufrieden und der Mitarbeiter fühlt sich mit der Zeit ausgebrannt.“, sagt die erfahrene Beraterin.
Damit dies nicht geschieht, wird es zukünftig noch wichtiger die Persönlichkeit des Menschen ganzheitlich zu betrachten und sich zu fragen: WAS sind die Talente eines Menschen, WARUM ist er motiviert diese einzusetzen und WIE setzt er sie ein?
Um diese Fragen tiefgründig beantworten zu können, bedarf es einem umfassenden Persönlichkeitsdiagnostiktool. Mit dem „IMX Leistungspotenzial-Profil“ hat orange sales dieses Tool gefunden. Der Weltmarktführer ist das einzige Diagnostiktool das in der Lage ist, die drei Ebenen der ganzheitlichen Persönlichkeit in der validierten Qualität abzubilden und sogar Hinweise auf ein bevorstehendes Burn-out gibt.
Die drei Ebenen kann man sehr gut mit einem Eisberg vergleichen. Für das Umfeld ist nur ein kleiner Teil von dem was einen Menschen ausmacht, sichtbar. Der größte Teil liegt jedoch im Verborgenen und ist teilweise der Person selbst nicht bekannt. Dabei ist dieser Teil oftmals der entscheidende, da hier die Talente und Motivatoren liegen.
Es ist wichtig, alle drei Ebenen mit einzubeziehen. Das Leistungsvermögen eines Menschen steht in Zusammenhang mit seinen Talenten, seinen Motivatoren und seinen Verhaltenspräferenzen. Nur wenn diese drei Komponenten im Einklang stehen, ist es ihm möglich Höchstleistung zu bringen und dabei auch noch Spaß und Zufriedenheit zu empfinden. Krankheitsfaktoren wie Stress und Überarbeitung werden deutlich reduziert.
Häufig bedarf es nur eine kleine Veränderung in der Aufgabenstellung oder unterstützende Maß nahmen zur Weiterentwicklung, um die Talente und Motivatoren des Mitarbeiters anzusprechen und zu gesunder Höchstleistung zu bringen.
Diese Vorgehensweise reduziert deutlich die durch Ausfallzeiten, Kündigungen und Neueinstellungen entstehenden Kosten.
Die Zukunft erfordert ein noch stärkeres Umdenken. Erfolgreiche Unternehmen stellen bereits heute den Menschen und nicht die Aufgabe in den Fokus, um die Mitarbeiter gesund zu erhalten und den wirtschaftlichen Anforderungen gerecht zu werden.